Wann mit der Behandlung beginnen?

Man unterscheidet zwischen Therapien im medizinischen Bereich und Therapien im präventiven Bereich.Der präventive Bereich wird meist vernachlässigt. Jeder kennt es, man tut erst etwas, wenn Beschwerden da sind. Gut wäre es, diesen Beschwerden mit regelmäßigen Massagen, gesunder Ernährung und Bewegung (z.B. Rückenschule) zuvorzukommen.

Klassische Massage

Die Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit.

Die Massage ist ein 5000 Jahre altes Heilmittel für Körper, Geist und Seele. Mit regelmäßigen Massagen beugt man vor und schafft eine Erleichterung der Beschwerden.

Mobile Massage

Auf Wunsch Hausbesuche möglich.

Dorn-Breuss-Therapie

Ziel dieser Methode ist die Lösung und Aufhebung von Wirbelsäulen- und Gelenksproblemen

  • Bandscheibenproblemen
  • Beckenschiefstand
  • Kreuzschmerzen
  • Beinlängendifferenz
  • Skoliose
  • Muskelverspannungen
  • Bindegewebsverhärtungen
  • Verkippung des Kreuzbeines
Triggerpunktmassage

Ziel ist die Behandlung und Lösung lokaler Muskelverhärtungen.

Die Triggerpunktmassage hat als Ziel die Beseitigung „myofaszialer Triggerpunkte“. Das sind lokale Muskelverhärtungen die druckempfindlich sind und von denen ausstrahlende Schmerzen ausgehen können. So können z. B. Kopfschmerzen, von einem Triggerpunkt aus der Nackenmuskulatur ausgelöst werden.

Die therapeutischen Möglichkeiten richten sich hauptsächlich auf die gezielte Lockerung der permanent verhärteten Muskelfasern. Nach dem Auslöser wird mit Hilfe des Klienten gesucht (ungünstige Arbeitshaltung, mangelhafter Trainingszustand, Stress, etc.) und daran gearbeitet, diesen zu beseitigen.

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage entwässert, entgiftet, entschlackt, beruhigt das Nervensystem und kurbelt das Abwehrsystem an.

  • Schwellungen nach Gelenksoperationen und Verletzungen
  • Schwellungen nach Verletzungen
  • Ödeme nach Krebsoperationen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Migräne

 

Kinesiotape

Das Tapen ist eine ergänzende Therapiemethode für schmerzhafte Beschwerden, insbesondere des Muskel-, Band- und Skelettapparates.

Die Behandlung erfolgt durch das Aufkleben von elastischen Bändern (Tapes) auf Baumwollbasis direkt auf die Haut. Dort verbleiben die Klebestreifen je nach Beschwerdebild bis zu 2 Wochen. Das Tape wirkt durch direkte Stimulation der Haut und durch die Zugrichtung in der es geklebt wird.  Durch die Gewebeanhebung unter dem Tape wird die Blut- und Lymphzirkulation erhöht. Die Bewegung wird dadurch unterstützt und erleichtert.

 

Rückenschule
  • Dehnungsübungen für den ganzen Körper
  • Muskeltraining für Rücken, Schulter, Bauch , Bein, Po
  • Beckenbodentraining
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson & Autogenes Training
  • Arbeitsplatz rückenfreundlich gestalten
  • Rückenfreundliches Stehen, Sitzen, Heben, Tragen

10 Einheiten zu je 60 Minuten

Gruppen bis zu 10 Personen
Bei entsprechend vorhandenen Räumlichkeiten

Einzeltraining und Kleingruppen bis 3 Personen
in meiner Praxis in Baden

Praxisbeispiele

Rückenmassage   Nacken-Schultergürtelmassage  

Massage