Bad Vöslauer Schmerzgruppe

Bad VöslauerSchmerzgruppe

Die Bad Vöslauer Schmerzgruppe von Dr. Kropfmüller und Team startet am Freitag, den 4. Mai 2018 im Schmerzkompetenzzentrum als Gruppentherapie an acht Nachmittagen mit Information, Entspannungsübungen und Bewegungseinheiten für Patienten mit chronischen Schmerzen.

Bei der Behandlung von komplizierten chronischen Schmerzen ist neben der Abklärung, Diagnose, Behandlung der Ursache (soweit möglich) und medikamentöser Therapie auch die Berücksichtigung bio-psycho-sozialer Faktoren notwendig. Dabei haben sich fächerübergreifende Therapieansätze durch die Zusammenarbeit von Ärzten, Therapeuten und anderen helfenden Berufsgruppen bewährt.

Schmerzedukation (Information über Schmerzentstehung, Schmerzchronifizierung, Schmerzverstärkung und psychosoziale Einflussfaktoren) hat dabei einen zentralen Stellenwert in der Therapie chronischer Schmerzen. Im gruppentherapeutischen Setting wird ein verbessertes Verständnis bezüglich der bestehenden Schmerzsituation erarbeitet und damit einen besserer Umgang mit den Schmerzen eingeleitet.

Akute Schmerzen haben eine Alarmfunktion (etwas ist nicht in Ordnung oder Gefahr droht). Ständige Schmerzen jedoch bedeuten für den Menschen eine andauernde Stresssituation und damit verknüpft eine verstärkte Anspannung der Muskulatur. Anspannung selbst führt aber wieder zur Verstärkung der bestehenden Schmerzen. Das Erlernen und regelmäßige Durchführen von Entspannungsübungen hilft diesem Kreislauf entgegenzuwirken.

Bei langdauernden Schmerzzuständen kommt es häufig zu Einschränkungen im Alltag. Sport und andere Hobbies sind oft gar nicht mehr möglich. Schmerzende Bewegungen werden tunlichst vermieden. Es kommt immer mehr zum körperlichen Abbau und auch zur Abnahme der allgemeinen Fitness. Dadurch wird die Anfälligkeit für Schmerzen weiterhin erhöht. Besonders dann ist regelmäßiges Bewegungstraining wichtig.

 Zielpublikum

All jene Patienten mit chronischen Schmerzen und hohem Leidensdruck, die etwas an ihrer Situation verbessern möchten und bei denen eine Gruppentherapie möglich ist.

Voraussetzungen

  1. Ärztliche Zuweisung mit schmerzrelevanter Diagnose (Vordruck im Schmerzkompetenzzentrum erhältlich)Zuweisung 3.Bad Vöslauer Schmerzgruppe
  2. Ausgefüllter Schmerzfragebogen (im Schmerzkompetenzzentrum erhältlich)Fragebogen 3.Bad Vöslauer Schmerzgruppe
  3. Medizinische Abklärung (soweit möglich bzw. notwendig) im Vorfeld
  4. Ausreichende körperliche und kognitive Fähigkeiten sowie ausreichende psychische Stabilität, sodass das Arbeiten in einer Gruppentherapie mit Informationen, Gesprächen, Entspannungsübungen und sanftem Bewegungstraining möglich ist.
  5. Die körperliche Belastbarkeit sollte soweit gegeben sein, dass selbstständiges Hinlegen und Aufstehen (Bodenübungen) möglich sind. Eine Gehstrecke über 15-20 Minuten (circa 1 km ebener Weg) sollte ohne Hilfsmittel (Gehstützen, Rollator) bewältigbar sein.

 

Durchführungsdatum und Dauer

Acht Nachmittage, jeweils freitags von 16:30 – ca. 19:30, mit:

  • Schmerzedukation (Dr.Kropfmüller) und Information
  • Entspannungsübung
  • Bewegungstraining

Team

 

Kosten: 430,- für 8 Nachmittage

Anmeldung, Kontakt

Anmeldung 3.Bad Vöslauer Schmerzgruppe

Schmerzkompetenzzentrum Bad Vöslau
Badnerstraße 8, 2540 Bad Vöslau
Tel. 02252 / 76 948
office@bvmed.at

www.schmerzkompetenzzentrum.at