Rheumatische Erkrankungen frühzeitig erkennen und effektiv behandeln

Rheuma ist ein Sammelbegriff für fast 400 unterschiedliche rheumatische Erkrankungen. Nicht nur ältere, sondern auch immer mehr junge Menschen sind von den klassischen Symptomen wie steifen Gelenken, schmerzenden Knochen, Muskeln oder Sehnen betroffen.

Ein großer Teil der Patienten hat einen langwierigen Leidensweg hinter sich. Insbesondere die mit der Erkrankung verbundenen Folgeschäden und die dadurch entstehenden Schmerzen führen oft zu immensen Einschränkungen im Alltag und sogar zu dauerhafter Invalidität.

Die frühzeitige rheumatologische Abklärung, bestehend aus einer genauen Anamnese und ausführlichen Diagnostik, ist notwendig, um Symptome richtig zuordnen und gezielte Therapien einleiten zu können.

Dank der rasanten wissenschaftlichen Fortschritte der letzten Jahre darf heute auf eine Vielzahl moderner Medikamente zurückgegriffen werden, was einen großen Teil an potentiellen Langzeitschäden verhindern kann. Ein nahezu beschwerdefreier Alltag ist gerade in anfänglichen Krankheitsstadien das vorrangige Therapieziel. Doch auch bei fortgeschrittenem Verlauf kann eine effektive Symptomlinderung und damit eine Verbesserung der Lebensqualität ermöglicht werden.


Dr. Harald Leiss

Facharzt für Innere Medizin & Rheumatologie
Schmerztherapie