Buchtipp: Dem Schmerz entkommen

Etwa 1,7 Millionen Menschen in Österreich leiden unter wiederkehrenden Schmerzen. Schnell können Verletzungen zu Stress, Angst und Depression führen, Patienten sind gefangen in der Schmerzspirale. Cannabinoide können Ruhe und Entspannung bringen und die leidvolle Spirale stoppen. Dr. Martin Pinsger leitet ein Schmerzzentrum in Bad Vöslau und konnte bereits zahlreichen Schmerzpatienten durch die Cannabis-Therapie Linderung verschaffen. In diesem Buch erklärt er gemeinsam mit Wissenschaftsjournalist Dr. Thomas Hartl die Wirkungsweise der Heilpflanze, gibt Ratschläge zu deren Anwendung und macht durch zahlreiche Fallgeschichten Mut.

Mehr erfahren

Cannabinoid-Lehrgang

Cannabinoide in der Medizin

Ziel des Lehrgangs ist es, einen Überblick über die möglichen therapeutischen Anwendungsbereiche von Cannabinoiden zu verschaffen. Die Seminare sollen die Basis für ein interdisziplinäres Netzwerk sowie eine unabhängige Informationsplattform bilden. Der Lehrgang beinhaltet einführende Vorträge zur Physiologie und Pharmakologie des endocannabinoiden Systems, Darstellung diverser Substanzen und deren medizinischer Einsatz in ausgewählten Indikationen sowie Fallbesprechungen und Patienteninterviews.

Mehr erfahren

Heilfastenwoche

Heilfasten bildet das Fundament und die Basis für Entwicklung. Im Gegensatz dazu steht die systematische Analyse beim Arzt oder Therapeuten. Die Entwicklungen können vom Einzelnen, von der Gruppe, aber auch von den Vortragenden oder Vorturnenden beeinflusst werden. Veränderungen und Entwicklungen können in diesem Rahmen gelingen, zum Beispiel Verhaltensänderungen, von denen jahrelang nur geträumt werden konnte. Fasten ist die Zeit des Loslassens, nicht nur von den Kalorien, sondern auch von Routinen, eingefahrenen Mustern und dem Alltag. „Für sich Zeit haben“ lässt neue Perspektiven zu und kann nachhaltige positive Auswirkungen haben. Das Gegenüber wird in seiner Unterschiedlichkeit erfahrbar. Jeder kann, so wie er ist, ans Ziel kommen.

Mehr erfahren

Schmerzverband

In Österreich leiden 1,7 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen, das ist fast jeder 4. Bewohner des Landes.

Die WHO-Diagnose "Chronischer Schmerz" ist in Österreich allerdings nicht als eigenständige Krankheit anerkannt. Um diesen Patienten eine Stimme zu geben, wurde Ende August 2014 der gemeinnützige Verein Schmerzverband gegründet.

Wenn Sie Schmerzpatient oder Angehöriger eines Schmerzpatienten sind, Arzt, Therapeut oder auch nur Interesse an der Arbeit des Schmerzverbandes haben, werden Sie Mitglied im Schmerzverband! Nur als große Gemeinschaft können wir eine wirksame Lobby für alle Schmerzpatienten sein. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr erfahren