Geänderte Telefonzeiten Juli/August

Mag. Josef Mattes, PhD (USA), MSc

  • Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision
  • MBSR- und Feldenkrais-Lehrer
0660 8657403officeoffice (at) bvmed.at
Mo
Di14 – 20 Uhr
Mi
Do
Fr

Über mich

  • Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision (Erläuterung)
  • MSc Angewandte Positive Psychologie
  • PhD (UC Berkeley, USA) und Mag.rer.nat. (Univ.Wien) in Mathematik
  • Mehrjährige Erfahrung im Leiten von Achtsamkeits- und Bewegungskursen (MBSR, Feldenkrais)

Krankheit, Schmerz und Psyche

Schmerzen haben Auswirkungen auf das psychische Befinden, sie können zum Beispiel zu Angst oder sogar (besonders wenn die Schmerzen chronisch sind) zu Depression und Verzweiflung führen. Umgekehrt hat die psychische Verfassung Einfluss auf das Erleben der Schmerzen und den Umgang mit diesen. Daher ist Psychotherapie oft ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden Schmerztherapie.

Mein psychotherapeutisches Angebot

  • Psychotherapeutische Behandlung bei Problemen wie Schmerzen, psychosomatischen Beschwerden, Depressionen, Ängsten, Zwängen, Stress, Panik, Persönlichkeitsproblematiken, u.v.a.,
  • sowie Begleitung bei chronischen Erkrankungen, Trauer, existentiellen Fragen,
  • und Unterstützung bei Persönlichkeitsentwicklung, Selbsterfahrung und Selbstfindung,
  • für Erwachsene aller Altersgruppen.

Mein methodischer Schwerpunkt ist die sogenannte „dritte Welle“ der kognitiven Verhaltenstherapien, wie im Folgenden kurz beschrieben:

Moderne Psychotherapie

Traditionell werden verschiedenste psychotherapeutische Schulen unterschieden, die z.B. nach österreichischem Gesetz in psychodynamische, humanistische, systemische und verhaltenstherapeutische Richtungen gruppiert werden.

Modern betrachtet ist eine strikte Abgrenzung nicht unbedingt hilfreich. Beispielsweise sind schon seit den 1960er Jahren kognitive Methoden gleichwertig zu den im engen Sinn verhaltenstherapeutischen hinzugetreten; seither wurde diese kognitive Verhaltenstherapie im Rahmen der sogennanten „dritten Welle“ der Verhaltenstherapie durch achtsamkeitsbasierte, emotionsorientierte, körperliche, metakognitive, psychodynamische, humanistische und andere Aspekte und Methoden erweitert. Der Begriff „Verhaltenstherapie“ kann daher leicht missverstanden werden, wenn dabei nur an die Methoden der „ersten Welle“ der 1950er Jahre gedacht wird.

Tatsächlich betont die moderne Verhaltenstherapie (wie auch jede andere heutige Psychotherapierichtung) die entscheidende Bedeutung der therapeutischen Beziehung; darüber hinaus bedient sie sich einer Vielzahl von Zugängen, Techniken und Methoden -- charakteristisch „verhaltenstherapeutisch“ sind dabei die Nähe zur psychologischen Grundlagenforschung und die Betonung der Wichtigkeit empirischer Wirksamkeitsbelege („evidenzbasierte Therapie“).

Achtsamkeit verdient dabei wohl besondere Beachtung. Zu meist auf Basis der seit den 1970er Jahren zur begleitenden Unterstützung von chronischen Schmerzpatienten entwickelten Methode des MBSR („Mindfulness Based Stress Reduction“, deutsch oft „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“) wurde eine Reihe von nachgewiesenermaßen hochwirksamen Psychotherapiemethoden kreiert, wie

  • MBCT (Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie), eine Gruppentherapie vor allem zur Rückfallsprävention bei Depressionen
  • ACT (Akzeptanz- und Commitment Therapie), eine transdiagnostische Therapieform
  • MBRP (Mindfulness Based Relapse Prevention), DBT (Dialektische Verhaltenstherapie), u.v.a.

Moderne kognitive Verhaltenstherapie ist kollaborativ (Klient und Therapeut erarbeiten gemeinsam Lösungen), wirksam (dies ist in Hunderten von hochwertigen Studien belegt), offen für eine Vielzahl von Behandlungsmethoden, positiv orientiert (Ziel ist, über die Aufhebung von Leiden hinaus, ein erfülltes Leben) und gibt Mittel zum eigenständigen Bewältigen von Problemen (Selbstmanagement) in die Hand.


Erläuterung des Begriffs "in Ausbildung unter Supervision"

Die theoretische Ausbildung habe ich bereits komplett absolviert, bespreche aber zur Zeit noch die praktische Arbeit mit einem erfahrenen Therapeuten. Das heißt, Sie bekommen zwei Therapeuten zum Preis von einem. (Tatsächlich noch mehr, da ich über die Standardausbildung hinaus schon mehrere weiterführende Seminare absolviert habe.)